phone +43 7947 6686 
mail studio.lmsw.post(at)ooe.gv.at 

Orgellandschaft Oberösterreich

Die beiden kürzlich erschienenen neuen CD-Einspielungen stellen
insgesamt vier wichtige historische Orgeln in Oberösterreich vor:


Christoph Radinger, Organist und Cembalist aus Kirchdorf, stellt auf der CD Nr. 19 Instrumente aus der Werkstätte Hötzel in Garsten bei Steyr vor: Die Orgeln der Pfarrkirchen Heiligenkreuz bei Micheldorf, Weichstetten und Maria Scharten.

Auf CD Nr. 20 erklingt die Orgel der Pfarrkirche Kefermarkt, ohne Zweifel das Opus Maximum des Orgelbauers Franz Lorenz Richter (1722 - 1785), gespielt von Marina Ragger. Das Instrument dokumentiert architektonisch und klanglich die ausklingende Barockzeit und den Übergang zum Klassizismus.

Seit fast 20 Jahre gibt es die Reihe „Orgellandschaft Oberösterreich“ des Landes Oberösterreich. Nun erklingen vier weitere Orgeln auf CD.

Seit 1996 stellt das Land Oberösterreich auf Initiative von August Humer (†) und Gustav Auzinger im Rahmen einer CD-Edition die Vielfalt der Orgellandschaft in unserem Bundesland vor. Kürzlich wurde nun die international angesehene Reihe „Orgellandschaft Oberösterreich“ um zwei neue CD-Einspielungen wichtiger historischer Orgeln in Oberösterreich erweitert. Insgesamt wurden somit bisher 42 Orgeln im Rahmen des von der Landesmusikdirektion und dem Studio Weinberg durchgeführten Projektes auf 20 CDs vorgestellt.

 

OOELogo 100px web
 

Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Kultur/Oö. Landesmusikschulwerk | 4021 Linz, Promenade 37